Zum Inhalt springen

Über mich

ich bild
Franziska Huber

Mein beruflicher Lebensweg führte mich nach einer Ausbildung zur Bewegungstherapeutin in die Schulmedizin. Ich erlebte das Studium als ein Privileg. Wo sonst hätte ich soviel über den menschlichen Körper lernen können? Ich war begeistert von den komplexen und spannenden Zusammenhängen. Die Möglichkeiten der schulmedizinischen Diagnostik schätzte ich sehr und auch in der Therapie erlebte ich beeindruckende Erfolge. Das Studium schloss ich 2007 mit dem Staatsexamen ab.

Zunächst bildete ich mich in der Kinderheilkunde weiter. Ich durfte in der Klinik Kinder mit verschiedenen chronischen Krankheitsbildern begleiten und sah, welche Veränderungen die Erkrankung auch für die ganze Familie mit sich führte.  Beeindruckt sah ich welche Lebensfreude, Mut und Kraft in den kleinen HeldInnen steckte.

In der Kinderarztpraxis erlebte ich eine Menge gesunder Kinder bei den Vorsorgeuntersuchungen, was meinen Wissenstand über die normale kindliche Entwicklung sehr bereicherte. Zudem erlebte ich die besorgten Augen von Eltern mit ihrem fiebernden Nachwuchs. Und, ja ich wusste, wie sie sich fühlten, denn mittlerweile kannte ich das Gefühl selbst, als Mutter von drei kleinen Kindern…

In dieser Zeit machte ich auch sorgfältig meine homöopathische Ausbildung beim Deutschen Zentralverein für homöopatische Ärzte. Im Verlauf konnte ich sowohl an meinen Kindern, als auch in der Praxis schnelle und sanften Heilungserfolge feststellen. So wurde die homöopatische Behandlung fester Bestandteil meiner Therapieoptionen.

Eigentlich wollte ich „nur“ mein Fremdjahr in Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie absolvieren. Doch blieb ich dort länger, weil mir der Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern und die Stabilisierung dieser Kinder besonders ans Herz wuchs. Ich erkannte, dass es für eine gesunde Kindheit sehr wichtig ist, dass auch der begleitende Erwachsen stabil und gesund ist.

So bildete ich mich in einer speziellen Traumatherapie für Erwachsen (NARM) fort. Mit dem Wunsch, Erwachsene zu befähigen, mit ihren „inneren Kindern“, ihren Verletzungen und “ Fehlprogrammierungen“ so gut „im reinen zu sein“, dass sie mit ihren eigenen Kindern viel besser zurecht kommen können. In der Arbeit mit den Erwachsenen sah ich, welchen großen Nöten, Verunsicherungen und Ängsten meine PatientInnen in ihrer Kindheit ausgesetzt waren und welche ungünstigen Entwicklungen dadurch entstehen können. Doch sah ich auch welche Nachreifungen in Bezug auf die eigene Resilienz möglich sind.

So beschloß ich, mich in der Kindertherapie weiter zu bilden. Ich entschied mich, mein Wissen im Bereich Traumatherapie im Kindesalter zu erweitern , da ich dort die meisten „körperlichen Aspekte der psychischen Störungen“ vermutete…. Und war begeistert! Sowohl bei Frau Maggie Kline als auch bei Herrn Dr. Krüger bekam ich wertvolle Lehrinhalte über die Entstehung von seelischen Krankheiten als auch deren Behandlungen. Besonders gefiel mir die spielerische und kreative Umsetzung der Therapie.

2016 gründete ich meine eigene Praxis in Gauting und behandle seitdem individuell unter Einbeziehung der allgemeinen Schulmedizin, der psychosomatischen Medizin, der Traumatherapie und der Homöopathie.

Das ist für mich die gelungene Kombination!

Vita:

Geboren 1977, verheiratet, drei Töchter
Abitur 1997 in Starnberg
staatl. Diplomierte Bewegungstherapeutin Psychiatrie Psychosomatik Sucht ( Berufskolleg Waldenburg)
Medizinstudium in Halle und LMU München
(parallel bewegungstherapeutische Tätigkeit in psychiatrischer Uniklinik Halle)
Im Studium Beginn der homöopathischen Ausbildung an der Uni
Approbation 2007
Kinderklinik Hochried Murnau

Kinderarztpraxis Dr. Biebach München

Kinder- und Jugendpsychiatrie Klinik Hochried Murnau

Kinderpsychosomatik Klinikum Rechts der Isar

Zusatzbezeichnung Homöopathie Landesärztekammer Bayern
Homöopathie Diplom DZVhÄ                                            
Mitglied im DZVhÄ
Achtsame Kommunikation bei Frau Dr. Barbara Tilmann
In Ausbildung Quellenhomöopathie bei Frau Dr. Schlingensiepen-Brysch
ständige Weiterbildung in der Kunst der Homöopathie, Supervision bei Frau Dr. Seul

NARM (Neuroaffektives Beziehungsmodell ) bei Laurence Heller

Fortbildung „Kinder mit seelischen Verletzungen behandeln“ bei https://www.maggiekline.com/ Maggie Kline

Psychodynamische Imaginative Traumatherapie für Kinder und Jugendliche bei Dr. Andreas Krüger vom Ankerland Traumazentrum Hamburg

carla und ich

th